(Achat-) Schnecken vom Wienerwald

Das Forum für Schneckenhalter und Züchter aller Arten
Guest Announcements

Hallo lieber Gast

Schön, das Du unsere Seite besuchst. Möchtest Du an unserem Forenleben teilnehmen und dich hier einbringen? Als registrierter Benutzer genießt du zahlreiche Vorteile: Du kannst Beiträge schreiben, Fragen stellen, Nachrichten an andere Mitglieder schicken, Angebote einsehen, etc....durch eine Registrierung werden auch weitere Forenbereiche einsehbar.

Bild

Also, zögere nicht lange und registriere dich....wir freuen uns dich kennenzulernen.


Aktuelle Zeit: 19. Jul 2018, 20:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Windungsrichtung der Schale
BeitragVerfasst: 17. Okt 2010, 17:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 15. Okt 2010, 21:20
Beiträge: 1223
Wohnort: Niederösterreich
Die Windungsrichtung der Schale

Die Schale der Schnecken ist ja nichts Besonderes, was sie jedoch zur Besonderheit macht, ist das die Schale asymmetrisch ist. Die Schneckenschale steigt zu einer deutlich erkennbaren Schalenspitze (Apex) auf.

Ob die Schale einer Schnecke rechts oder links gewunden ist, hängt von mehreren ab.

Die Windungsrichtung der Schale ist für bestimmte Landschneckenarten grundsätzlich artspezifisch, so wird sie auch als Bestimmungsmerkmal genutzt. Es sind sogar ganze Landschneckenfamilien festgelegt, wie z.B die Schnirkelschnecken (Helicidae), zu denen die größte mitteleuropäische Schnecken, die Weinbergschnecke (Helix pomatia) gehört. Schnirkelschnecken sind wie viele Schnecken, rechts gewunden.

Zu den rechtsgewundenen Schnecken kommen einzelne links gewundene Arten vor, für die die Windungsrichtung nach links artenspezifisch ist.

Die große Zebraschnecke (Zebrina detrita) ist rechts gewunden, die vierzähnige Vielfraßschnecke (Jaminia quadridens) ist hingegen links gewunden und steht damit im Gegensatz zum typischen Regelfall.

Die einzige Landschnecke, die typisch links gewunden ist, sind die Schließmundschnecken. Diese kleinen Schnecken bewohnen Bäume und Felsen und haben ein spindelförmiges Gehäuse, sie kommen auf der Balkanhalbinsel und Griechenland vor.

Ein sehr seltenes Phänomen ist besonders bei den Achtaschnecken (Achatina immaculata var immaculata) gut dokumentiert. Unter mehreren tausend arttypischen rechts gewundenen Schnecken. Die seltenen links gewundenen Schnecken bezeichnet man als Schneckenkönig.

Links gewundene Schnecken die normalerweise rechts gewundene Schneckenart angehört, kommt natürlich nicht nur bei Achatschnecken vor. Diese Schneckenschalen sind auch in Museen zu sehen und bei Sammlern sehr begehrt.

Fotos meines Schneckenkönigs:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
Bild

www.achatschneckenvomwienerwald.jimdo.com


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de