(Achat-) Schnecken vom Wienerwald

Das Forum für Schneckenhalter und Züchter aller Arten
Guest Announcements

Hallo lieber Gast

Schön, das Du unsere Seite besuchst. Möchtest Du an unserem Forenleben teilnehmen und dich hier einbringen? Als registrierter Benutzer genießt du zahlreiche Vorteile: Du kannst Beiträge schreiben, Fragen stellen, Nachrichten an andere Mitglieder schicken, Angebote einsehen, etc....durch eine Registrierung werden auch weitere Forenbereiche einsehbar.

Bild

Also, zögere nicht lange und registriere dich....wir freuen uns dich kennenzulernen.


Aktuelle Zeit: 17. Jul 2018, 12:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pflanzen im Achatschnecken-Becken
BeitragVerfasst: 4. Apr 2016, 18:52 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jan 2013, 21:03
Beiträge: 331
Wohnort: Rees
Um Pflanzen dauerhaft im Achatschnecken-Terra zu halten ist es wichtig, daß
- sie aus tropischem, feucht-warmem Klima kommen
- gutes Licht da ist (ich nehme Neonröhren 6500 K, ca.12 Stunden tgl.),
- die Wurzeln nicht im kalkigen Boden stecken
- und auch nicht im Wasser hängen,
- sie so gut befestigt sind, daß sie nicht hoch gehebelt oder umgewalzt werden können.
Für die letzten drei Punkte hat sich der Nylonsocken-Korkröhren-Trick bewährt.

Bewährt haben sich bei mir z.B.
Ficus (pumila und benjamini, andere gehen vermutlich auch),
Anthurien,
tropische Farne,
Bromelien,
Einblatt,
Calathea,
Grünlilie,
Philodendron,
Orchideen (Blüten werden allerdings gefressen), .........

Nicht jede Art frisst oder verschmäht bestimmte Pflanzen. Es scheint Unterschiede bei den Pflanzen zu geben: z.B. hatte ich schon Anthurien, die restlos gefressen wurden, während andere Anthurien mit nur minimalen Probierlöchern alt werden konnten. Das selbe bei Orchideen. Und Grünlilien werden von manchen Schnecken der selben Art gefressen, während andere ihrer Art die Grünlilien in Ruhe lassen.

Man muss also einfach ausprobieren, was die eigenen Schnecken leben lassen und was sie killen. Pauschal sagen kann man es kaum.

Zum Thema Gift: ich bin immer recht mutig gewesen, was vermeintlich giftige Pflanzen im Schneckenbecken betrifft. Und noch nie hat es Giftunfälle durch Pflanzen bei meinen Tieren gegeben. Selbst Dieffenbachien wurden zwar kurz probiert, aber dann nicht weiter gefressen. Ebenso Anthurien, die sich mit der Oxalsäure die Schnecken vom Blatt halten, wurden leicht angeknabbert, aber wohl wegen des schlechten Geschmacks verschmäht.
Die Schnecken wissen in der Regel, was unbekömmlich ist und lassen diese Pflanzen dann in Ruhe.
Im Übrigen haben nur solche Pflanzen überhaupt eine Chance im Schneckenterra. ;)

_________________
Schöne Grüße vom Fienchen....BildBild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de