(Achat-) Schnecken vom Wienerwald

Das Forum für Schneckenhalter und Züchter aller Arten
Guest Announcements

Hallo lieber Gast

Schön, das Du unsere Seite besuchst. Möchtest Du an unserem Forenleben teilnehmen und dich hier einbringen? Als registrierter Benutzer genießt du zahlreiche Vorteile: Du kannst Beiträge schreiben, Fragen stellen, Nachrichten an andere Mitglieder schicken, Angebote einsehen, etc....durch eine Registrierung werden auch weitere Forenbereiche einsehbar.

Bild

Also, zögere nicht lange und registriere dich....wir freuen uns dich kennenzulernen.


Aktuelle Zeit: 26. Sep 2018, 05:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kälte und Terrariumglas
BeitragVerfasst: 30. Jul 2016, 10:51 
Offline
Schneckenei

Registriert: 7. Jun 2016, 16:55
Beiträge: 12
Hallo zusammen!

Hat jemand Erfahrung damit, das Terrarium zu kühlen?
Ich möchte es mit großen Kühlakkus und gefrorenen Wasserflaschen direkt an der Außenseite der Scheiben versuchen, habe aber Angst, dass eine Scheibe springt durch den Temperaturunterschied (vor allem, wenn ich nur einen Teil kühle).
Weiß jemand, wie viel so eine Glasscheibe aushält?

Liebe Grüße, Samantha


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kälte und Terrariumglas
BeitragVerfasst: 31. Jul 2016, 08:55 
Offline
Schneckenei
Benutzeravatar

Registriert: 6. Jul 2016, 23:35
Beiträge: 14
Wohnort: Marienheide NRW
zum Kühlen ist es vielleicht einfacher auf interne Verdunstung zurückzugreifen.
Einen PC Lüfter zum absaugen der Terrariumluft anschließen, (40x40mm reicht )
und für geeignete Zuluft sorgen. Dann nur öfter mit Wasser Sprühen damit die
Luftfeuchtigkeit hoch genug bleibt. Auch ein Feuchtes Handtuch außen am Aquarium kühlt gut.
Ich würde auf Kühlakkus oder Gefrorene Kunststoffflaschen verzichten, da diese punktuell kühlen
und bei den Tieren evtl. Gefrierbrand auslösen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kälte und Terrariumglas
BeitragVerfasst: 9. Aug 2016, 18:03 
Offline
Schneckenei

Registriert: 7. Jun 2016, 16:55
Beiträge: 12
Danke Dir!!

Das mit dem PC-Lüfter funktioniert nicht so richtig/gut genug. Ich habe auch schon die nötigen Komponenten für eine Wasserkühlung (mit Radiator für Gaming PC, etc. - habe ich ein einem Dendrobatenforum gefunden) zu Hause, das geht so bei Schnecken leider auch nicht.

Ich habe leider ein krankes Schneckchen, das es zeitweise etwas kühler braucht, als ich zusammenkrieg, wenn draußen so richtig schönes Sommerwetter herrscht. Außerdem sind alle Lösungen, die mit vermehrter Feuchtigkeit zusammenhängen auch nicht gut, da ich sonst wieder Schimmel im Terra kriegen würde.

Das Kühlen mit gefrorenem Wasser direkt an der Scheibe bzw. mit nur einem T-Shirt dazwischen habe ich nur gemacht, wenn ich zu Hause war und die Kleinen im Auge haben konnte - wie du sagst, damit keine Schnecke genau auf der Stelle sitzen bleibt und sich das Füßchen abfriert.

Ich habe dann aber eh eine bessere Methode gefunden: ich gebe am späten Nachmittag 3 gefrorene Mineralwasserflaschen in einer niedrigen offenen Kühltasche auf der linken Seite ins obere Fach des Terrariumunterschranks. Dann geht zumindest die Temperatur vom Boden nachts runter - es dauert ein bisschen bis die Kühlung einsetzt - und tagsüber wird der Boden nicht mehr soo warm. Und an der Rückseite vom Terrarium (da habe ich eine 3 cm dicke Styrodurplatte dran) stelle ich auf eine Konsole auch gefrorene Wasserflaschen (direkt an das Styrodur) und schirme sie nach hinten und seitlich mit so einer goldfarbenen Rettungsfolie ab (damit die Kälte nicht verloren geht), damit erreiche ich dann auch, dass die Rückwand an diesen Stellen nur 23°C hat (statt 26).

Man muss bei dem Ganzen allerdings überall (Boden an verschiedenen Stellen, innen an der Rückwand) die Temperaturen genau messen und beobachten und das Eis nachts wieder entfernen bzw. mal mehr mal weniger verwenden und vorausplanen (ob es am nächsten Tag draussen nicht eh schon wieder einen Temperatursturz gibt), sonst kann es passieren, dass es schnell zu kalt (unter 23°C) wird am Boden und an manchen Stellen der Scheibe.

Damit die anderen, falls sie es wollen, Plätze mit höheren Temperaturen habe, habe ich zeitweise noch ein 15W Heizkabel auf der rechten Seitenwand vom Terra, mit dimmendem Thermostat gesteuert, in Betrieb.

Das Ganze ist eine Wurschtelei, aber ich hoffe, dass ich meine Kleinen so gut über den Rest vom Sommer bringe.

Liebe Grüße, Samantha


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kälte und Terrariumglas
BeitragVerfasst: 9. Aug 2016, 18:24 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 16. Okt 2010, 15:35
Beiträge: 4873
Wohnort: Landkreis Darmstadt-Dieburg
Darf ich fragen um welche Art Schnecke es sich handelt? Achatschnecken kommen alle gut mit 25° und mehr zurecht.

_________________

Erika
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kälte und Terrariumglas
BeitragVerfasst: 12. Aug 2016, 10:08 
Offline
Schneckenei
Benutzeravatar

Registriert: 6. Jul 2016, 23:35
Beiträge: 14
Wohnort: Marienheide NRW
Keine Angst, Fulica's kommen auch ein paar Tage mit höheren Temperaturen zurecht.
Werden sich vieleicht Tagsüber mehr einbuddeln sind dafür dann Nachts aktiver.
Bei den Haltungsberichten pendeln ja auch die Temperaturen.
viewtopic.php?f=70&t=2155

Kranken Schnecken ab und zu ein Heilerdebad machen. Mehr geht kaum.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de