(Achat-) Schnecken vom Wienerwald

Das Forum für Schneckenhalter und Züchter aller Arten
Guest Announcements

Hallo lieber Gast

Schön, das Du unsere Seite besuchst. Möchtest Du an unserem Forenleben teilnehmen und dich hier einbringen? Als registrierter Benutzer genießt du zahlreiche Vorteile: Du kannst Beiträge schreiben, Fragen stellen, Nachrichten an andere Mitglieder schicken, Angebote einsehen, etc....durch eine Registrierung werden auch weitere Forenbereiche einsehbar.

Bild

Also, zögere nicht lange und registriere dich....wir freuen uns dich kennenzulernen.


Aktuelle Zeit: 20. Jul 2018, 04:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Boxhaltung gleich Wachstumsstörungen??
BeitragVerfasst: 30. Mär 2011, 07:55 
Offline
Mittelgrosser Schneck

Registriert: 7. Feb 2011, 22:09
Beiträge: 65
Guten Morgen

Meine Fulis leben auch in einem Terra und die legen auch zur zeit ganz schön
an Größe zu. Ich glaube auch nicht das es an der Box gelegen hat.
Ich glaube wenn die Parameter und die Pflege stimmt
ist es den Schnecken egal ob Glas oder Box .

Gruß Karin :have_a_nice_day:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxhaltung gleich Wachstumsstörungen??
BeitragVerfasst: 30. Mär 2011, 08:42 
Offline
Baby Schneck

Registriert: 20. Okt 2010, 04:34
Beiträge: 22
Wohnort: 50259 Pulheim-Stommeln
HI Karin,
nunja, das hieße ja dann wiederrum das sie in der Box nicht gestimmt hat obwohl es ja die gleiche temp und auch die feuchtigkeit ist. Genauso der bodengrund ist gleich weil ich den übernommen hab von der Box.. Das haben wir ja nun in den vorherigen Beiträgen feststellt.

In einem anderen Beitrag wo ich ebenfalls dieses Posting reingestellt hatte wurde gesagt das bei problemschnecken schon oft ein "Umzug" geholfen habe. Warum und weshalb das kann aber niemand so genau sagen..

Ist ja nun auch egal.. Hauptsache sie wachsen...

_________________
grüße Sonja


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxhaltung gleich Wachstumsstörungen??
BeitragVerfasst: 31. Mär 2011, 00:13 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 15. Okt 2010, 21:20
Beiträge: 1223
Wohnort: Niederösterreich
So ein Umzug kann auch in die andere Richtung losgehen! Nahm mal Schnecken aus schlechter Haltung auf, dieser hatte sie 3 Jahre und bei mir starben sie, das war dann heftig, seitdem frage ich jeden nach den eigenen Haltungsbedingungen!

_________________
Bild

www.achatschneckenvomwienerwald.jimdo.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxhaltung gleich Wachstumsstörungen??
BeitragVerfasst: 31. Mär 2011, 08:13 
Offline
Kulinarik-Chefin
Benutzeravatar

Registriert: 20. Okt 2010, 07:32
Beiträge: 1876
Wohnort: Niederösterreich/im Auge des Sturms
Livi hat geschrieben:
So ein Umzug kann auch in die andere Richtung losgehen! Nahm mal Schnecken aus schlechter Haltung auf, dieser hatte sie 3 Jahre und bei mir starben sie, das war dann heftig, seitdem frage ich jeden nach den eigenen Haltungsbedingungen!


Die Schnecken haben drei Jahre in "schlechter Haltung" gelebt und bei dir in "guter Haltung" sind sie dann gestorben? Dann mag die "schlechte Haltung" für die Schnecken dort schon gepasst haben? Nicht böse auffassen! Menschen haben eine ja eigene Sicht der Dinge zu glauben was gut für andere/Tiere ist. Vielleicht muss man die Tiere lieber auch erst Schrittweise an eine neue Situation gewöhnen. Schnecken sind vielleicht einfach gestrickt, aber nicht vollends primitiv. Seh ich ja auch wenn ich Schnecken von einer Messe hole: Die Tiere sind erschöpft! Sie schlafen 1-2 Tage und erkunden dann das Becken. Das ist eine andere Art von herumschleimen, als es sie Alteingesessenen machen.
Wenn man sich einen neuen Hundewelpen oder ein Kätzchen ins Haus holt erwartet man doch auch nicht das gleich alles vertraut für ihn/es ist. Die müssen sich auch erst gewöhnen und genauso wird´s bei Schnecken sein. Nur das Schnecken empfindlicher sind weil sie mit ihrem gesammten Habitat zufrieden sein müssen.

Was ist eigentlich aus den Notfallretis aus Wien, die Schnecken-Oma jetzt hat, geworden? Leben die Zwei noch (Nummer Drei hat´s ja nicht geschafft)? Wie haben die sich erholt? Leben die jetzt nicht eh auch in einer Box?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxhaltung gleich Wachstumsstörungen??
BeitragVerfasst: 31. Mär 2011, 08:31 
Lilie hat geschrieben:
Was ist eigentlich aus den Notfallretis aus Wien, die Schnecken-Oma jetzt hat, geworden? Leben die Zwei noch (Nummer Drei hat´s ja nicht geschafft)? Wie haben die sich erholt? Leben die jetzt nicht eh auch in einer Box?


Ja, tun sie, es geht ihnen prima. Sie haben zugenommen, sind ausgesprochen lebhaft, allerdings erst, seit ich die Gruppe vergrößert habe, es war, als würden sie sich das Verhalten der anderen Schnecken abgucken. Einzig an Vermehrung haben sie keinerlei Interesse, aber wir wissen ja nicht, wie alt sie sind, nur, daß sie bei mir nicht mehr gewachsen sind (haben eine Größe von ca 16 cm) und definitv geschlechtsreif. Hier sind sie in ihrer Gruppe beim futtern:
Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxhaltung gleich Wachstumsstörungen??
BeitragVerfasst: 31. Mär 2011, 23:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 15. Okt 2010, 21:20
Beiträge: 1223
Wohnort: Niederösterreich
@Lilie: Ich fasse es nicht böse auf, aber bei 15-17 Grad hält man keine Schnecken und auch nicht mit Terrariensand! Jaja das sind ganz andere Umstände, aber sicherlich NICHT die artgerechte Haltung wie es sein soll! Nur ich habe schon alleine als Zimmertempartur 24-26 Grad dann ist das von der Wärme schon alleine für die Tiere ungewohnt gewesen! Also zuerst mal Fragen und dann erst irgendwas schreiben! ;)

_________________
Bild

www.achatschneckenvomwienerwald.jimdo.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxhaltung gleich Wachstumsstörungen??
BeitragVerfasst: 9. Mär 2012, 06:55 
Offline
Grosser Schneck

Registriert: 24. Okt 2010, 18:50
Beiträge: 100
Wie ich in einem anderen Thema unter PVC bereits geschrieben habe, versuche ich jetzt auch die Ikeaboxen, Größe 80 x 50 x 26 ca. Mein Schnecken nachwuchs hat sich nämlich immer bestens in kleinen Plastikboxen entwickelt. Meine Großen hielt ich in Nagerkäfig aus Vollplastik, wo man das obere Plastikteil abnehmen kann, also wie Hamsterkäfig, nur daß das Oberteil nicht aus Käfig, sondern aus Kunststoff ist. Die Schnecks gediehen dort drin sehr gut. Im Winter wurden sie dicht an die Heizung geschoben und haben den Winter immer gut überlebt. Möchte ihnen aber ein größeres Heim zukommen lassen, da noch Nachwuchs zugekommen ist. Terrarien sind mir zu unhandlich und zu schwer und schlecht zu reinigen usw. Bei einigen Terrarien ist mir der Luftschlitz oben und unten zu klein. Das gefällt mir nicht. Also auf die günstigen Ikeaboxen ausgewichen, die zudem aus weichem Material sind und besser zu reinigen, da nicht so schnell wegplatzen..
Habe jetzt 2 gekauft und lege diese übereinander, so wie es ja bei meinem Vormodell -Nagerkäfig auch der Fall war.
Unten Erde rein und die obere umgedreht als Oberabdeckung drauf mit einigen großen Löchern. Da überlege ich allerdings auch noch, ob ich aus Käfigen Drahtteile ausschneide und diese da statt der Löcher einsetze. Aber erst mal sehen, wie sie sich machen.
Ich kann dann zur Reinigung oder Lüftung einfach die Oberschale abnehmen und habe meine Schnecks gut sichtbar auf dem Unterteil. Das mache ich auch regelmäßig, wenn ich sie beobachten möchte etc. Außerdem ist dann der Sauerstoff- Luftaustausch gut zu händeln, was bei den hohen Plastikboken von ca. 50 cm Höhe kaum machbar ist, die Luft sich unten drin staut und die Tiere vielleicht kränkeln. Auch wenn die Erde etwas feucht geworden ist, kann sie durch den Luftaustausch besser Schimmelfrei etc. gehalten werden .
Vorn werde ich in die Oberschale noch ein Stück herausschneiden und durchsichtige Plastikglasscheibe zum besseren Beobachten aufkleben.

Weiß jemand, wie man das Weichplastik am besten schneiden kann? Gibt es da schon Erfahrungen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxhaltung gleich Wachstumsstörungen??
BeitragVerfasst: 9. Mär 2012, 08:13 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jan 2012, 14:12
Beiträge: 556
Hallo ihr Lieben,
hmh, ich habe den Beitrag gerade gelesen und mich gewundert, denn die Erfahrungen von Sonja stimmen genau mit meinen überein :slow:.

Ich hatte letztes Jahr ein Milbenproblem im Terra und habe meine Schleimer dann auch in eine IKEA-Box gesetzt. Anfangs sind die fulica rumgeschleimt wie immer, irgendwann wurden sie aber sehr inaktiv und haben allesamt aufgehört zu wachsen. Jetzt habe ich alle sieben in einem Terra sitzen und siehe da - sie wachsen alle fleißig weiter, haben aber leider so eine hässliche Kante bekommen, wie sie bei unregelmäßigem Wachstum scheinbar leider entsteht. Ich weiß ehrlich nicht, ob das an den Boxen liegen kann, aber auch bei mir haben die Messinstrumente ansonsten identische Haltungsparameter gezeigt und die Box stand im selben Zimmer wie das Terra jetzt. Es ist auch derselbe Kokoshumus mit derselben Menge und Art von Kalk wie immer gewesen...

Ich habe mal in einem anderen Forum eine Diskussion zu dem Thema verfolgt, bei der es darum ging, dass Ikea diese Boxen nicht einheitlich produzieren lasse, sondern von unterschiedlichen Firmen mit dem jeweils günstigsten Angebot, so dass die Zusammensetzung des Plastiks sehr unterschiedlich sein könne. Haltet ihr das für möglich oder kann es an anderen Faktoren liegen, die mir nur nicht aufgefallen sind?

Liebe Grüße
Anna

edit: Oje, entschuldigt bitte, ich habe gerade erst gesehen, dass hier ein alter Thread wieder hervorgekramt wurde, sonst hätte ich nicht geantwortet :oops:.

_________________
Liebe Grüße
Anna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxhaltung gleich Wachstumsstörungen??
BeitragVerfasst: 9. Mär 2012, 11:18 
Aaaalso, zunächst mal stellt sich mir die Frage: wieso um alles in der Welt versuchst Du 2 Boxen gegenläufig übereinander zu stülpen? :shock: Es gibt doch genau passende Deckel zu den Boxen aus dem schwedischen Möbelhaus. Ich habe das ausschliesslich und für alle meine Schnecken. Mit Glas kam ich nicht zurecht, immer Staunässe, keine gescheite Belüftung, warm wurde es auch nicht, leichter sauber zu halten und zu händeln sind die Kisten allemal.
In die Boxen lassen sich hervorragend Löcher bohren und das in jeder Höhe, damit ist der Luftaustausch wunderbar gewährleistet und das bei jeder Boxengrösse, ich habe fast nur die Riesenkisten auf Rollen. Die Schnecken mögen ihre Behausungen, soweit Mensch das beurteilen kann.
Das sieht dann so aus, Löcher in Deckel und allen Wänden in unterschiedlicher Höhe

Bild

Bild

und so bewohnt von innen

Draufsicht:
Bild

rechte Seite:
Bild

linke Seite:
Bild

Das ist natürlich nur ein Beispiel, je nach Schneckenart variabel eingerichtet. Wie Du sehen kannst, man kann auch Teile ausschneiden, grosses Bohrloch und dann von da aus mit der Hakenklinge vom Teppichmesser ziehen.

Zu den von Dir erwähnten Vollplastikkäfigen für Nager:
diese sogenannten Duna Käfige sind m. E. für die Schneckenhaltung gänzlich ungeeignet. Die Dinger haben oben eine grosse Belüftungsfläche, damit ist die für Schnecken notwendige LF nicht zu halten. Ausserdem können die Schnecken versuchen, ihre Köpfe durch zu quetschen, ich kenne die Teile und habe mal Notschnecken in so einem Teil abgeholt, geht gar nicht. Für diejenigen, die nicht wissen was gemeint ist, so sehen die aus


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxhaltung gleich Wachstumsstörungen??
BeitragVerfasst: 9. Mär 2012, 11:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19. Sep 2011, 23:28
Beiträge: 2475
Wohnort: Leoben
Hallo !
@Happy soweit ich weiss hat Rob auch eine durchsichtige Scheibe vorne (ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen ) Frag ihn mal.
Zu den Boxen kann ich nur sagen meine Schnecken sind alle sehr schön . Und ich zie meine kleinen fast alle in Plastikboxen . Sie sind für mich einfacher zu reinigen und da ich eben nichts von Heimchenboxen für Babys halte muss gleich eine Box herhalten . Ich hab aber von verschiedenen Firmen. Ein paar von Ikea . Welche vom Baumarkt ... Kann keine Unterschiede endecken . Ich hab natürlich auch viele Gläser und wenn ich jetzt in eine grössere Wohnung komm werd ich aufstocken . Ein Terra ist viel schöner aber da ich wie gesagt schon meinen gaanz kleinen viel Platz bieten will muss ich auf Boxen ausweichen ;) Wenn Plastik so schlecht ist warum verwendet man dann Heimchenboxen und Plastikfutterschalen usw ??

_________________
L. G. Thamara


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de