(Achat-) Schnecken vom Wienerwald

Das Forum für Schneckenhalter und Züchter aller Arten
Guest Announcements

Hallo lieber Gast

Schön, das Du unsere Seite besuchst. Möchtest Du an unserem Forenleben teilnehmen und dich hier einbringen? Als registrierter Benutzer genießt du zahlreiche Vorteile: Du kannst Beiträge schreiben, Fragen stellen, Nachrichten an andere Mitglieder schicken, Angebote einsehen, etc....durch eine Registrierung werden auch weitere Forenbereiche einsehbar.

Bild

Also, zögere nicht lange und registriere dich....wir freuen uns dich kennenzulernen.


Aktuelle Zeit: 24. Jun 2018, 06:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsfehler und ihre Folgen
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 09:05 
Stimmt, die Gehäuse der Wiener sehen und sahen nicht so übel aus wie diese hier. Sie sind zwar ziemlich krumm, schief und buckelig, womit ich nicht die typische Riffelung des Häuschens meine, aber ich vermute, das durch die unsachgemäße Handhabung die Häuschen immer wieder zer- bzw. abgebrochen waren und sie beständig Flickarbeiten leisten mußten. Ich schau nachher mal, ob ich was bildmässig vernünftiges finde um einen vorher und heute Vergleich darstellen zu können. Aber bei meiner berühmten Bildqualität.... :roll: :oops: Wobei ich sagen muß, daß sich die Häuser auch kaum verändert haben, jedenfalls sehe ich das so, aber ich hab sie ja jeden Tag vor Augen, da fällt es vielleicht auch gar nicht so auf.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsfehler und ihre Folgen
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 09:14 
Offline
Kulinarik-Chefin
Benutzeravatar

Registriert: 20. Okt 2010, 07:32
Beiträge: 1876
Wohnort: Niederösterreich/im Auge des Sturms
Das würde jedenfalls sehr gut unter "Haltungsfehler und ihre Folgen" passen! Ist das Bildmaterial vom alten Forum nicht mehr vorhanden, damit man das hier her kopiert?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsfehler und ihre Folgen
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 09:19 
doch, ist es, aber ich hab die Bilder noch im PC und kann so einen Direktvergleich zusammen stellen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsfehler und ihre Folgen
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 09:30 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 17. Okt 2010, 13:53
Beiträge: 464
Wohnort: AG/CH
Könnte hier auch die Bilder von meinen Notfall-Fulis beisteuern wenn gewünscht.

Grüessli
Sandra

_________________
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. (Noka)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsfehler und ihre Folgen
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 09:47 
Dasira hat geschrieben:
Könnte hier auch die Bilder von meinen Notfall-Fulis beisteuern wenn gewünscht.

Grüessli
Sandra


Ja, mach das doch, es ist sicher interessant auch zu vergleichen, ob die einzelnen Gattungen möglicherweise auf die Veränderung der Haltungsbedingungen unterschiedlich reagieren, bzw auch ob die eine Art eine schlechte Haltung besser wegsteckt als die andere. Weil es doch immer heißt, die eine verzeiht Haltungsfehler eher als die andere. Ich glaube persönlich nicht, das es eine Frage der Gattung ist, sondern eine Frage des Individuums.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsfehler und ihre Folgen
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 09:58 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 17. Okt 2010, 13:53
Beiträge: 464
Wohnort: AG/CH
Achatina fulica welche in ungedüngtem Torf gehalten wurden.
Die äusserste Schicht des Gehäuses (Periostraktum) ist am abblättern.
Man könnte einzelne Fetzen mit den Finger abziehen.
Bild
Bild
Bild
Bild

Grüessli
Sandra

_________________
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. (Noka)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsfehler und ihre Folgen
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 12:08 
Die Wiener Notretis:

die ersten Bilder gleich nach der Abholung am 24.Sept. 2010, wie lange die Tiere so gehalten wurden weiß man nicht, Bodengrund Spielsand, Fütterung, soweit überhaupt erfolgt, nur Gurke, gemäß den spärlichen Auskünften.


Bild die drei bis dahin Überlebenden

dies hier ist Nr. 3, die es leider nicht geschafft hat:

BildBild
BildBild

und nun die beiden anderen Esperanza und Liberta am 24. Sept. 2010 nach der Ankunft:
BildBild

hier am 29.Sept. 2010

BildBildEsperanza
BildBildLiberta

Bei beiden sieht man gut, das die Ränder ganz wenig besser geworden sind.

und so sehen sie heute aus, 16.Nov. 2010

BildBild Liberta

BildBild
Bild Esperanza

BildBildhier mal im Vergleich das Haus einer gut gehaltenen Reti, die ich von Melli übernommen habe, sie hatte sich beim Transport einige Macken in den Rand geknackst und so schön und ebenmässig ist es schon nachgewachsen.

zum Schluß nochmal einen direkten Vergleich von einer von Mellis Schnecken (links) und einer von den Wienern (rechts)

BildBild

abschließend möchte ich sagen die Häuser waren bei den Wienerles nicht das Problem, sondern die vollständige Unterernährung. Es war nicht leicht, sie ans fressen zu bekommen, ohne daß sie sich mit dem ungewohnten Nahrungsangebot die Verdauung völlig ruinierten. Aber ich denke, ich habs ganz gut hinbekommen. Sie sind jetzt in der größeren Gruppe lebhaft und aufgeschlossen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsfehler und ihre Folgen
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 14:49 
Limicolaria flammea Wildfänge, Alter unbekannt
ich halte diese Tiere seit dem 24. August 2010 und auf den Bildern kann man gut erkennen, wie groß der Unterschied zwischen den verwitterten Gehäuseteilen und dem zwischenzeitlich angebauten Stück ist:
BildBild
Bilddie dunkel geflammte

BildBildbei der rosa Variante kann man es leider nicht so gut erkennen, aber der Unterschied ist gravierend.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsfehler und ihre Folgen
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 14:57 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 17. Okt 2010, 13:53
Beiträge: 464
Wohnort: AG/CH
Hmm, kann man bei Wildfängen von Haltungsfehler sprechen..?
Die Häuschen sind doch wahrscheinlich einfach verwittert.

Grüessli
Sandra

_________________
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken. (Noka)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haltungsfehler und ihre Folgen
BeitragVerfasst: 16. Nov 2010, 15:08 
Haltungsfehler sicherlich nicht, aber ich denke, daß die Natur durch div.Umweltschädigungen, die der Mensch zu verantworten hat, bestimmt auch nicht an allen Orten so vorbildlich ist von den Gegebenheiten her, sodaß ich fand, man könnte es schon als Vergleich dazu setzen.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de