(Achat-) Schnecken vom Wienerwald
http://achatschneckenvomwienerwald.de/

Trockenruhe / winterliche Inaktivität
http://achatschneckenvomwienerwald.de/viewtopic.php?f=20&t=3132
Seite 1 von 1

Autor:  Fienchen [ 4. Apr 2016, 18:49 ]
Betreff des Beitrags:  Trockenruhe / winterliche Inaktivität

Während unserer Wintermonate ist in den Heimatgebieten vieler unserer Achatschnecken Sommer. Oftmals ein sehr heißer, trockener Sommer. Das, was wir als Trockenruhe bezeichnen, ist die Strategie der Schnecken, ohne große Verluste über diese Zeit zu kommen. Auch wenn sie mal vorübergehend (versehentlich) in unseren Terrarien zu trocken und warm leben, reagieren sie auf diese Weise um sich zu schützen.
Den Jahres-Rhythmus ihrer Heimat haben die Tiere je nach Art noch verinnerlicht. Auch wenn wir das Klima in den Terras gleich halten, folgen einige Tiere diesem Rhythmus.
Das heißt, sie ziehen sich länger zurück, fressen weniger, sind weniger aktiv, legen weniger, bilden u.U. Kalkdeckel, leben auf Sparflamme im Innern ihrer Häuser,… bis die alljährliche große Hitze vorbei ist…. Oder ihnen ihre innere Uhr sagt, dass es Zeit ist, wach zu werden. Und das kann je nach Art schon mal einige Wochen oder sogar Monate dauern.

Oft sind es A. immaculata, die besonders zuverlässig und lange schlafen. Mitunter bis zu 3-5 Monate. Aber z.B. auch manche A. fulica, A. reticulata, A. achatina, Archachatina marginata gehen für Tage oder Wochen in den Trockenschlaf oder werden inaktiver. Bei meinen Sutus merke ich z.B. allwinterlich eine gewisse Legeunlust und die älteren Semester liegen dann schon mal ein paar Tage im Laub und schlafen. Nicht unbedingt alle und auch nicht unbedingt gleichzeitig oder gleichlange. Da ist jedes Schnecklein anders…

Wenn nun eine oder mehrere unserer Schnecken die o.g. Verhaltensweisen zeigt, sollten wir als erstes Ruhe bewahren, sie nicht zwangswecken, zwangsbaden, zwangsfüttern und stressen. Sondern sie einfach unter Laub in eine ruhige Ecke des Terras legen und das Futter der anderen in eine andere Ecke. Dann überprüfen, ob wirklich alle Haltungsparameter stimmen. Wenn diesbezüglich alles in Ordnung ist, sollte man die Schläfer einfach schlafen lassen. Auch nichts am Klima verändern. Sie werden schon wieder wach wenn sie so weit sind.
Forcieren sollte man die Trockenruhe nicht, ebenso wenig wie man verhindern sollte, dass sie schlafen.
Einfach mal drauf vertrauen, dass die Schnecken wissen, was sie tun…

Autor:  sam1234567 [ 21. Jun 2016, 22:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Trockenruhe / winterliche Inaktivität

Hallo zusammen!

Interessante Zusammenfassung!

Ich hätte dazu mal eine Frage: wenn sich eine Schnecke so zurückzieht - egal ob verdeckelt oder nicht, sondern nur eingezogen lange ruht, also total inaktiv ist und nicht frisst - verlieren die Schnecken dabei an Gewicht? Und wenn ja, wieviel Gewichtsverlust ist "gesund" und bei welchem Gewichtverlust muss man sich Sorgen machen? Gibt es da Erfahrungswerte? zB bei A.Fulicas (die halte ich nämlich).

Liebe Grüße, Samantha

Autor:  Thamara [ 22. Jun 2016, 05:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Trockenruhe / winterliche Inaktivität

Wenn sie nicht verdeckelt ist und sich weit zurückzieht ist sie krank oder sie ist am Sterben. Nicht zu verwechseln mit etwas Zurückziehen weil sie beleidigt ist... Manchmal sind sie nach dem Eiern erschöpft und ziehen sich auch etwas zurück. Da versuch ich sie mit Gammarus rauszulocken und fressen motivieren.

Autor:  sam1234567 [ 26. Jun 2016, 15:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Trockenruhe / winterliche Inaktivität

Ich meine diesen Zustand:
Fienchen schreibt zum Thema Trockenruhe/winterliche Inaktivität:
Zitat:
Aber z.B. auch manche A. fulica,... gehen für Tage oder Wochen in den Trockenschlaf oder werden inaktiver. Bei meinen Sutus merke ich z.B. allwinterlich eine gewisse Legeunlust und die älteren Semester liegen dann schon mal ein paar Tage im Laub und schlafen. Nicht unbedingt alle und auch nicht unbedingt gleichzeitig oder gleichlange. Da ist jedes Schnecklein anders…
.


Liebe Grüße, Samantha

Autor:  erika [ 28. Jun 2016, 18:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Trockenruhe / winterliche Inaktivität

Meine Achatschnecken haben , wenn sie sich verdeckelten und monatelange Ruhe pflegten nicht abgenommen. Schnecken , die sich aus anderen Gründen zur kurzfristgen Ruhe auf dem Boden zurückzogen, haben bei mir immer Alarmglocken angestellt - wenn sie dann noch stark abnahmen, waren sie sehr krank, starben auch manchmal .Wieviel Gewicht sie verloren hab ich leider nie gemessen.

Autor:  Lisi Hollerstaude [ 5. Okt 2016, 16:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Trockenruhe / winterliche Inaktivität

Vielen Dank für den tollen Beitrag.
Zum Thema Winterruhe wurden alle meine Fragen beantwortet. :grinz:

Autor:  Silja1975 [ 27. Sep 2017, 12:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Trockenruhe / winterliche Inaktivität

Wie sieht es aus mit Babys und der Trockenruhe? Ich habe Nachwuchs und würde gerne wissen was mich erwartet.

Liebe Grüße von Silja

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/