(Achat-) Schnecken vom Wienerwald

Das Forum für Schneckenhalter und Züchter aller Arten
Guest Announcements

Hallo lieber Gast

Schön, das Du unsere Seite besuchst. Möchtest Du an unserem Forenleben teilnehmen und dich hier einbringen? Als registrierter Benutzer genießt du zahlreiche Vorteile: Du kannst Beiträge schreiben, Fragen stellen, Nachrichten an andere Mitglieder schicken, Angebote einsehen, etc....durch eine Registrierung werden auch weitere Forenbereiche einsehbar.

Bild

Also, zögere nicht lange und registriere dich....wir freuen uns dich kennenzulernen.


Aktuelle Zeit: 25. Jun 2018, 08:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 6. Nov 2011, 17:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 15. Okt 2010, 21:20
Beiträge: 1223
Wohnort: Niederösterreich
Hier geht es nur um die Achatina reticulata:

Wie man öfter lesen kann, gibt es immer wieder Probleme mit den retis... Entweder sie sterben einen bald weg oder sie legen nie....

Mein Problem ist leider das, dass ich die ganzen Monate bis ca.Oktober viele Freude mit meinen retis habe, dann ziehen sie sich plötzlich zurück und sterben....

Warum? Sind sie denn schon "überzüchtet"!

Jedesfall sind die retis die ich jetzt habe meine Letzten!

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht und wie lange habt ihr sie schon?

_________________
Bild

www.achatschneckenvomwienerwald.jimdo.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 6. Nov 2011, 18:52 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 16. Okt 2010, 15:35
Beiträge: 4871
Wohnort: Landkreis Darmstadt-Dieburg
Meine wildfarbenen sind leider auch aus unerfindlichen Gründen nach und nach alle gestorben. Im Moment habe ich nur noch 6 adulte mit weißem Fuß, die jetzt 1,5 Jahre alt sind und noch nicht gelegt haben.
ps. 5 Babys ziehe ich noch auf, denke aber, sie werden auch nicht alt,denn sie wachsen seeehr schlecht mit arg brüchigen Häuschen. :???:

_________________

Erika
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 6. Nov 2011, 19:47 
Offline
Baby Schneck

Registriert: 21. Okt 2010, 11:29
Beiträge: 25
Wohnort: Wiener Neustadt Bezirk
Meine ersten wildfarbenen Retis hatte ich mit 12. Sie sind leider nach einem Jahr nacheinander gestorben.
Ich habe jetzt seit 2008 wieder 2 Retis. Sie sind jetzt ca 5 Jahre alt, genau weiß ich das nicht. 1-2 Jahre habe ich gewartet, bis sie mit dem Eier legen angefangen haben. Die Kleinen sind bis jetzt immer durchgekommen, nur beim letzten mal hab ich 5 Albinos schlüpfen lassen, von denen keine durchgekommen ist, die letzte wollte ich für mich behalten. Die ist dann mit ca 5cm gestorben, sie war weit zurückgezogen und hat nicht mehr reagiert :(

Sie gehen im Oktober von selbst schlafen und wachen im Februar wieder auf. Vom letzten Jahr hab ich welche behalten, die kleiner geraten sind und nicht ganz so schöne Häuschen haben. Sie halten jetzt ihre erste Trockenruhe. Bei denen geh ich davon aus dass sie niemals legen werden. 2 adulte Albinos mit knapp 2 Jahren hab ich noch, die haben sich noch nicht gepaart, sind aber schon länger geschlechtsreif. Vielleicht wirds ja im Frühling was.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 6. Nov 2011, 20:07 
Meine ersten waren 5 albinos, die ich mit einer Größe von etwa 2 cm bekam. Sie wuchsen mit papierdünnen Häuschen, waren allesamt kleinwüchsig und 4 davon starben innerhalb weniger Monate. Eine lebt heute noch, ist etwas 1,5 Jahre, mit extrem ausgeprägtem Sexualtrieb. Dann kamen die Wiener Notretis (2 haben überlebt) dazu, wildfarben, ausgewachsen, ich schätze sie auf etwa 3 Jahre, legen selten, aber regelmässig, Schlupfrate jedoch fast null, was überlebt stirbt innerhalb weniger Wochen. Dann gibt es noch 1 weiße Reti, heute 2,5 Jahre, legt regelmässig (waren 2, eine starb vor kurzem), aber ich lasse wegen der kleinwüchsigen, die dabei lebt nichts schlüpfen. Und noch eine (auch von 2, die eine starb kurz nach der Ankunft hier),angeblich etwa 2 jährige wildfarbene, soll regelmässig gelegt haben, bei mir nicht. Im Moment sind die meisten sehr weit zurück gezogen, fressen kaum, verdeckelt hat sich noch nie eine von ihnen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 7. Nov 2011, 07:06 
Offline
Grosser Schneck

Registriert: 19. Okt 2010, 09:09
Beiträge: 137
Wohnort: A - 4150
Ich hab glaub ich die Turbo-Albino-Retis.....gesund, schön und vital.....
keinerlei Probleme. Legen gut, haben super Nachwuchs. Keine Aufälle!
Dürften aber aus einem guten "Wurf" sein, da ich auch 10 Geschwister kenne und die alle solche tollen Riesen waren!!!

Wenn Interesse besteht, dann kann ich nächstes Jahr mal wieder welche schlüpfen lassen.

_________________
---------------
lg, Moni
---------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 7. Nov 2011, 09:38 
Offline
Kulinarik-Chefin
Benutzeravatar

Registriert: 20. Okt 2010, 07:32
Beiträge: 1876
Wohnort: Niederösterreich/im Auge des Sturms
argos hat geschrieben:
Legen gut, haben super Nachwuchs.


Jaaaa genau sags mir nur :TT_TT:
Meine prüden Retis denken nicht im traum daran sich zu verpaaren. Obwohl ich sie von 3 verschiedenen Quellen habe ( jeweils von 2 verschiedenen Userinnen aus dem Forum und von einer Messe - albinos und wildfarbene) Sie sind alle toll gewachsen, sind aktiv und robust, aber vermehrt haben sie sich noch nie. Da es sich um verschiedene Blutlinien handelt, somit also ausgeschlosen werden kann das sich Geschwister nicht untereinander verpaaren wollen, bzW.: sie könnten es tuns trotzdem nicht und die anderen möglichen Partner werden auch nciht in Anspruch genommen ;) ,schätze ich mal das irgendwas an der Haltung die Unfruchtbarkeit begünstigt. Obwol ich da eigentlich auch nicht wüsste was ihnen fehlt, weil die Umgebungsbedingungen für das gute Wachsen und das Wohlbefinden beiträgt, sollte das doch auch ansporn fürs Babymachen mitsichbringen :D
Die Viecher sind einfach nur bequem und stur :mad:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 7. Nov 2011, 10:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 19. Sep 2011, 23:28
Beiträge: 2475
Wohnort: Leoben
Ich hab ja 25 wildfarbene Retis bekommen. Sie waren ca 3-4 cm und sehr schlecht beieinander.. Bei mir sind sie gut gewachsen.. Hab aber den Zeitpunkt verpasst das sie umgesetzt gehören. Sind drei gestorben. Hab sofort reagiert und sie getrennt. Jetzt hab ich noch 5 wildfarbene in einem 1 meter Glas und 4 albinos die ich halbgross geschenkt bekam in einem 1meter Glas. Es geht allen gut. Die albinos legen verpaaren sich und legen... Die Vorbesitzterin hatte für ihre retis 3 120cm Gläser. Und die hat auch keine Ausfälle. Die drei Babys die vor ca 2oder 3Wochen geschlüpft sind wachsen superschnell. Also falls wer interesse hat ich kann welche schlupfen lassen.. Sind ein super Stamm aber gewohnt gross gehalten zu werden.

_________________
L. G. Thamara


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 7. Nov 2011, 10:34 
Wir haben unsere retis noch nicht so lang, sind per Zufall im Sommer an drei bereits 1,5 Jahre alte retis gekommen, die bis dahin bei Zimmertemperatur gehalten worden waren, so dass wir einfach darauf gehofft haben, dass es an den Temperaturen lag, dass sie nicht geschlechtsreif waren. Eine Weile später haben wir noch fünf retis aufgenommen, die unterschiedlich alt sind, die beiden ältesten gut 4 Jahre alt. Ein Teil der Schnecks sind nun umgezogen in die Schule, dabei haben wir die Gruppe ein bisschen "gemischt" und haben nun eine von unseren ursprünglichen, eine der alten und eine andere aus der zweiten Truppe, die etwa 2 Jahre alt sein soll. Alle drei hatten immer wieder dicke Beulen an der Seite, aber eine Paarung konnten wir nie beobachten. Dennoch haben wir vor Kurzem unser erstes Gelege gefunden, zwei Tage drauf noch eines! :D Die meisten Eier sehen normal aus, aber es sind welche dabei, die nur ungefähr halb so groß und rund sind und ein paar Eier hatten eine hauchdünne Schale, die selbst bei vorsichtigem Anfassen sofort kaputt gegangen ist. Wir wollen die Eier schlüpfen lassen - wenn denn was schlüpft, das scheint ja nicht so selbstverständlich zu sein...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 7. Nov 2011, 11:57 
Offline
Grosser Schneck

Registriert: 10. Apr 2011, 20:04
Beiträge: 183
argos hat geschrieben:
Ich hab glaub ich die Turbo-Albino-Retis.....gesund, schön und vital.....
keinerlei Probleme. Legen gut, haben super Nachwuchs. Keine Aufälle!
Dürften aber aus einem guten "Wurf" sein, da ich auch 10 Geschwister kenne und die alle solche tollen Riesen waren!!!

Wenn Interesse besteht, dann kann ich nächstes Jahr mal wieder welche schlüpfen lassen.


Vielleicht versuch ich das dann noch mal. ;)

Meine Erfahrung mit Reti-Albinos sind auch traurig.
Bis auf eine sind alle aus zwei verschiedenen Gelegen nacheinander gestorben.
Auch diejenigen, die sich gut entwickelt haben, sind gestorben - ohne ersichtlichen Grund.

_________________
Liebe Grüße von Lydia und ihrem Zoo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 7. Nov 2011, 13:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16. Okt 2010, 22:19
Beiträge: 3390
Wohnort: Schweiz: Luzern
tja, ich habe es auch aufgegeben...Auch wenn ich diese Art so toll finde, werde ich mir keine weiteren Tiere mehr holen. Es schmerzt jedesmal wenn ich zusehen muss, wie sie sich früher oder später alle zurückziehen und eingehen....Mit anderen, auch selteneren Schnecken-Arten habe ich keinerlei Probleme, aber mit Achatina reticulata und Achatina immaculata "two tones" klappt es bei mir auch nicht...

_________________
Liebe Grüsse aus der Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de