(Achat-) Schnecken vom Wienerwald

Das Forum für Schneckenhalter und Züchter aller Arten
Guest Announcements

Hallo lieber Gast

Schön, das Du unsere Seite besuchst. Möchtest Du an unserem Forenleben teilnehmen und dich hier einbringen? Als registrierter Benutzer genießt du zahlreiche Vorteile: Du kannst Beiträge schreiben, Fragen stellen, Nachrichten an andere Mitglieder schicken, Angebote einsehen, etc....durch eine Registrierung werden auch weitere Forenbereiche einsehbar.

Bild

Also, zögere nicht lange und registriere dich....wir freuen uns dich kennenzulernen.


Aktuelle Zeit: 23. Jun 2018, 03:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 3. Feb 2012, 20:24 
Offline
Grosser Schneck

Registriert: 19. Okt 2010, 09:09
Beiträge: 137
Wohnort: A - 4150
Ich kann mich nun auch einreihen hier. Mit 2,5 Jahren ist eine meine beiden Retis heute gestorben.... Sie hat aber das letzte Jahr mehrere Gelege gehabt und war bisher absolut problemlos. Ich weiß leider gar nicht woran es gelegen hat, dass sie jetzt krank wurde.

_________________
---------------
lg, Moni
---------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 5. Feb 2012, 08:58 
Offline
Mini Schneck

Registriert: 14. Sep 2011, 19:05
Beiträge: 34
hmm wäre es vielleicht möglich das die Retis ab Herbst/Winter ggf. unbedingz einen starken Temperaturwechsel brauchen? Üblicherweise halten wir die Schnecken ja relativ konstant ggf. noch mit Nachtabsenkung aber in der Natur ist dem ja überhaupt nicht so und je nach Gebiet sind Schwankungen ggf. recht krass. Liest sich für mich als Aussenstehende so, als könnte es ein Klimaproblem sein und ggf. kommen Jungtiere damit besser klar als ausgewachsene Retis? (wir "Alten" sind ja auch nimmer so frisch wie das "Junge Gemüse" rofl)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 5. Feb 2012, 13:28 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 16. Okt 2010, 15:35
Beiträge: 4870
Wohnort: Landkreis Darmstadt-Dieburg
Da es sich ja um einen Trockenschlaf handelt mit weniger LF und hohen Temperaturen habe ich die Werte versucht nachzuahmen. Hat aber auch nichts geändert.

_________________

Erika
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 5. Feb 2012, 14:45 
Offline
Baby Schneck

Registriert: 21. Okt 2010, 11:29
Beiträge: 25
Wohnort: Wiener Neustadt Bezirk
Eine meiner adulten Retis wollte letztendlich doch nicht schlafen, ich hab sie dann zu den Tigern gesetzt. Im Bereich der Heizmatte hat es 28-30°C bei 90% LF. Die Reti fühlt sich wohl, sie ist sehr aktiv und ist sogar ein bisschen gewachsen.
Bei mir schlafen sonst noch alle, ich hoffe es gibt keine Ausfälle falls doch geb ich Bescheid.

Wenn ich die Klimatabelle von Tanzania & Sansibar richtig versteh, ist es dort entweder heiß und regnerisch/feucht oder kühler und trocken. Müssten wir dann nicht eigentlich die Temp. senken bzw gleich lassen während der Trockenruhe?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 5. Feb 2012, 15:04 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 16. Okt 2010, 15:35
Beiträge: 4870
Wohnort: Landkreis Darmstadt-Dieburg
Eigentlich braucht man die Temperatur nicht absenken.
Klima Daressalam Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Max. Temperaturen 31 32 32 30 30 29 29 29 30 31 31 31
Min. Temperaturen 24 23 23 23 22 19 19 19 19 20 22 23
Sonnenstunden 8 8 7 6 7 7 8 9 9 9 8 8
Regentage 7 5 12 17 12 6 5 4 5 6 8 11

_________________

Erika
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 29. Mär 2012, 19:19 
Offline
Schneckenei

Registriert: 29. Mär 2012, 14:12
Beiträge: 8
hallo, bin neu hier im forum und wollte nun mal meinen senf zum thema reti haltung dazugeben :)
habe meine retis als 3 cm große jungtiere anfang 2006 bekommen (2 wildfarbene) und ein paar monate später noch eine albino dazu (sie war ca. 1cm als ich sie bekam). hab eigentlich immer gute erfahrungen mit den drei retis gehabt. hab sie bei raumtemperatur (ca. 24 grad) und bei ca 80 % luftfeuchte in einem 100x40x40 terri mit einigen immaculata jungtieren gehalten. sie haben jedes jahr fleißig eier gelegt, waren immer sehr aktiv und haben mir auch sonst nie probleme gemacht! ich hatte sie dann auch jedes jahr von november bis märz in trocken- bzw. winterstarre liegen. gefüttert habe ich sie querbeet mit salat, gurke, tomaten etc. und natürlich sepia. Die drei hatten eine beachtliche größe, die albino war ca. 17 cm die anderen um die 19cm groß. eine der wildfarbenen ist letztes jahr verstorben, die anderen beiden dieses jahr im alter von 7 jahren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 5. Apr 2012, 10:57 
Offline
Schneckenei
Benutzeravatar

Registriert: 22. Okt 2010, 11:54
Beiträge: 13
Wohnort: Rottenbach bei Haag a H
Ich hab mir meine 12 Retis in St. Pölten auf der Exotika ( letzten November war das glaube ich ) gekauft, damals waren sie ca. 4 cm groß und jt sind sie schon ca. 12 cm und bis jetzt leben noch alle. Bin sehr zufrieden mit meinen Süßen :)

Haltung:
ca. 25-28 Grad
LF 80 %

_________________
A.Achatina
A.Reticulata
A.Immaculata var. Immaculata
A.Fulica
Arch. marginata ovum
Arch. marginata saturalis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spezielle Erfahrungen mit Achatina reticulata
BeitragVerfasst: 4. Aug 2013, 20:13 
Offline
Mittelgrosser Schneck

Registriert: 21. Apr 2013, 12:10
Beiträge: 73
Das Thema ist zwar schon älter und ich hab meine Retis noch nicht lange. Aber da sie sich offensichtlich wohl fühlen schreib ich trotzdem mal.
Also, ich halte 3 albinotische Retis in einem 70er Terri. Eine ist wohl etwa 8 Monate alt und schon ziemlich gross. Sie hat einen sehr spitzen Apex aber ist extrem bauchig. Sie ist etwa 10cm gross. Dann noch 2 kleinere, etwa 4 cm grosse und etwa 3 Monate alte. Die drei sind sehr fit, fressen viel und scheinen fit. Mir ist aufgefallen dass sie riesen Dreckspatzen sind und das auch zu mögen scheinen. Ich putze drum nur 1x in der Woche Kacke raus. Fressen wird alle 2 Tage gibts frisches Fressen. Ich halte sie bei Zimmertemperatur und schau im Herbst mal wie lange es ihnen dabei wohl ist. Es wird eh nie unter 22 Grad.
Was mir noch in Sinn kommt: ich halte sie in meinem Schlafzimmer wos sehr ruhig ist (nicht falsch verstehen) :;^^: das Fenster ist immer gekippt oder sogar offen, sodass viel Sauerstoff drin ist. Vielleicht benötigen Retis viel Sauerstoff und gehen im Herbst ein weil das Fenster eher geschlossen ist und weniger Frischluft vorhanden??? No Idea....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de