(Achat-) Schnecken vom Wienerwald

Das Forum für Schneckenhalter und Züchter aller Arten
Guest Announcements

Hallo lieber Gast

Schön, das Du unsere Seite besuchst. Möchtest Du an unserem Forenleben teilnehmen und dich hier einbringen? Als registrierter Benutzer genießt du zahlreiche Vorteile: Du kannst Beiträge schreiben, Fragen stellen, Nachrichten an andere Mitglieder schicken, Angebote einsehen, etc....durch eine Registrierung werden auch weitere Forenbereiche einsehbar.

Bild

Also, zögere nicht lange und registriere dich....wir freuen uns dich kennenzulernen.


Aktuelle Zeit: 14. Nov 2018, 18:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die Schnecken von Valencia
BeitragVerfasst: 3. Jul 2012, 19:43 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 17. Okt 2010, 12:06
Beiträge: 611
Juhu Anna,
ist ja traurig, aber mach´ Dir jetzt um Himmels Willen keine Vorwürfe: Du tust, was Du kannst, und manchmal kämpfen Göttinnen selbst vergebens......... .
Ich kann mir momentan nur vorstellen, dass die Tiere durch irgendetwas schwer geschädigt wurden, längst bevor Du sie überhaupt bekommen hast. Vielleicht extreme Temperaturen, "Behandlung" mit irgend etwas, das die Schleimproduktion reduzieren soll oder weiß der Geier was...... :(.
Viel Glück für die Überlebenden, liebe Grüße: wolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Schnecken von Valencia
BeitragVerfasst: 3. Jul 2012, 19:50 
Oder ein Pflanzenschutzmittel, was da ausgebracht wurde, wo sie gesammelt wurden.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Schnecken von Valencia
BeitragVerfasst: 4. Jul 2012, 05:26 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jan 2012, 14:12
Beiträge: 556
Danke euch, ihr seid lieb :D! Ich werde sie heute mal trennen, dann haben sie mehr Platz und ich kann ihnen unterschiedliche Bedingungen schaffen. Ich würde die Steppenschnecken sehr warm halten (28° Grad), die Theba etwas kühler (26° Grad) und die Cornu und Eobania bei Zimmertemperatur (liegt ja auch schon bei 24° Grad). Was meint ihr? Und dazu dann die Regel: je kälter, desto mehr sprühen, so dass die Steppenschnecken wirklich nur noch leicht feucht gehalten werden...

Bloß zu welcher Gruppe setze ich Sombrero-Schneck dazu?

Ich habe ein seltsames Merkmal bei ihr entdeckt, was vielleicht bei der Bestimmung helfen könnte:

Dateianhang:
20120703_194222klein.jpg


Dateianhang:
20120703_195732klein.jpg


Sombrero-Schneck hat zwei Schwänzchen!!!

Teilweise trägt sie das eine halb zusammengerollt über dem anderen, aber das konnte man auf den Fotos nicht so schön sehen. Seltsames Tierchen, nicht :shock:?

Ich habe mich erst erschrocken, weil ich es für eine Verletzung gehalten habe, aber sie kann die Schwänzchen scheinbar getrennt voneinander zum Klettern benutzen... Also würde ich fast davon ausgehen, dass sie so geboren wurde und irgendein Vorteil darin steckt.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Liebe Grüße
Anna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Schnecken von Valencia
BeitragVerfasst: 4. Jul 2012, 05:57 
Tolle Aufnahme ist Dir da gelungen! Hmm, aber wenn es bei dieser Art normal ist, müssten dann nicht beide Hälften völlig symmetrisch aussehen? Es scheint aber doch, als sähen die beiden Hälften nicht gleich aus, vielleicht eine Fehlbildung oder doch ein Unfall, keine Ahnung. :roll:
Tja, wo tust Du ihn hin? Vielleicht am besten zu denen, bei denen er mit im Marktnetz war als Du sie gekauft hast, falls Du das noch rückverfolgen kannst.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Schnecken von Valencia
BeitragVerfasst: 4. Jul 2012, 16:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17. Okt 2010, 18:58
Beiträge: 2205
Wohnort: bei Stuttgart
Huh, zwei? Hatte auch mal bei einer Eobania den Eindruch, sie hätte ein zweigeteiltes Schwänzchen, aber war dann eher nur eine kleine Kerbe...ein Dellchen im Vergleich zu deinem Sombrero-Schneck.

_________________
LG Nathalie

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Schnecken von Valencia
BeitragVerfasst: 4. Jul 2012, 16:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17. Okt 2010, 18:58
Beiträge: 2205
Wohnort: bei Stuttgart
Dein kleiner Sombrero hat mir keine Ruhe gelassen. Habe mal etwas gegoogelt. Was haltet ihr von Codringtonia parnassia oder zumindest der Gattung Codringtonia? Weiß jemand näheres darüber?

Sie ist gebändert und sie ist flach.

Dieses Foto hat mich draufgebracht.

Konnte zumindest finden,dass die Art in Griechenland vorkommt, vom Klima her passt es.

_________________
LG Nathalie

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Schnecken von Valencia
BeitragVerfasst: 4. Jul 2012, 17:21 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jan 2012, 14:12
Beiträge: 556
Danke für eure Hilfe, ihr seid soooo lieb :D. Echt toll!
Nachdem ich nun mehrfach den Rat bekommen habe, die Schnecks kühler zu halten, werde ich die Theba und Eobania/Cornu nicht mehr heizen. Gilt das auch für die Steppenschnecks? Ich habe eine 80er Box besorgt, in die ich großzügig Belüftungslöcher bohren werde. Da kommen die Theba rein.
Die geschrumpfte Anzahl an Eobania/Cornu bleibt im 60er Becken - ich denke mir, ich sollte sie eher nicht nochmal umsiedeln oder meint ihr, sie sollten lieber in das größere (das ich auch besser belüften könnte als das umfunktionierte 60er Aqua)?
Für die Steppenschnecken hätte ich nur noch einen 30er Würfel (oben und vorne mit breiten Lüftungsgittern), passt das? Da würde ich ggf. doch ein bisschen heizen, weil sie oben auf Berges Spitze in der prallen Sonne an vertrockneten Halmen angeklebt waren... oder ist denen die Umstellung egal :?:

An Codringtonia parnassia glaube ich nicht, die sieht auf den unteren Fotos aus dem Link noch immer viel zu spitz aus, Sombrero-Schneck ist wirklich komplett flach! Ob der zweigeteilte Schwanz eine Fehlbildung ist, kann ich nicht sagen. Normalerweise trägt sie den kürzeren aufgerollt oben und schleimt z.B. an den Scheiben nur auf dem längeren entlang. Nur beim Klettern nutzt sie beide.

Ein kurzer Hinweis:
Ich suche wirklich Hilfe und würde die Tiere dann auch gerne abgeben, ABER: ich versende sie nicht!!! In ihrer momentanen Verfassung glaube ich kaum, dass sie das gut wegstecken würden, auch wenn es ihnen bei einigen von euch bestimmt besser ginge als bei mir. Die würden aber m.E. niemals lebendig ankommen... Und: Anfragen, ob ich nur die Leuzistin versende, verstehe ich schonmal gar nicht als Hilfsangebot! Erstmal muss ich sie überhaupt am Leben erhalten und wie im Thread zu lesen war, läuft das nicht so super... Kurzum: Ich suche Leute, die mir helfen wollen würden die armen Tierchen zu retten und nicht als erstes an den eventuellen Gewinn denken, den das für ihre Zucht bringen würde.

Ich hoffe, dass sich jetzt nicht fälschlicherweise Leute angesprochen fühlen, die wirklich nur helfen wollten... :relief:

Ich habe vollstes Verständnis dafür, dass einige die Tiere vielleicht schön finden und damit züchten wollen und ich würde sie euch dafür auch jederzeit zur Verfügung stellen, weil ich es gut finde, wenn sich Leute darum bemühen Arten in den heimischen Terrarien zu erhalten (mir gefallen die Achatschnecken persönlich aber dann doch besser), aber dazu müssten sie dann wirklich persönlich geholt werden. Wenn das nicht möglich ist, bleiben sie hier und wenn sie in ein paar Wochen einen fitten Eindruck machen, könnte man darüber nochmal nachdenken. Ich hoffe, ihr versteht was ich meine... ist wirklich nicht bös gemeint!

Aber ich habe momentan wirklich Angst die Häuser der größeren runden anzuheben, weil nicht klar ist, ob einen eine Schnecke anlugt oder ekliger Matsch über die Hände läuft :-|...

_________________
Liebe Grüße
Anna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Schnecken von Valencia
BeitragVerfasst: 4. Jul 2012, 19:40 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 17. Okt 2010, 12:06
Beiträge: 611
Huhu!
Rein gefühlsmäßig würde ich die Sphincterochila recht warm halten (unabhängig von möglichen Vorschäden). Es sind ja nun wirklich die absoluten Wärme- bzw. Sonnen-Spezialisten. Also: keine brüllende Hitze, aber warm, vielleicht tagsüber um die 26-28 Grad, nachts - wenn möglich - kühler.
Über die fragliche Pseudotachea grübele ich auch immer noch, das Gewinde ist ja nun wirklich extrem flach, und das stört mich. Und dann noch das hinten gespaltene Füßchen....... . Wie sieht denn der Nabel aus? Er müsste bei Pseudotachea im ausgewachsenen Zustand ganz geschlossen oder sehr eng schlitzförmig sein. Vielleicht lese ich doch mal in der Originalbeschreibung (Draparnaud, 1801) nach. Oder jemand gräbt mal eine Checkliste von Valencia aus (ich hatte ja hier schon drei Arbeiten zitiert), das würde ja ein Stück Sicherheit bringen und wir würden dort vielleicht noch Alternativen finden.
Grüßli: wolf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Schnecken von Valencia
BeitragVerfasst: 4. Jul 2012, 20:14 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 16. Okt 2010, 15:35
Beiträge: 4873
Wohnort: Landkreis Darmstadt-Dieburg
Für die Schnecken, die sich bei trockener Hitze wohl gefühlt haben, habe ich ein Terra eingerichtet, das oben offen und nur mit einer Fliegengaze bedeckt ist. Seit dem verhalten sie sich wesentlich normaler.Tagsüber klettern sie auf ihren Ast und machen zu, nachts,wenn es etwas kühler wird wachen sie auf und gehen essen.

_________________

Erika
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Schnecken von Valencia
BeitragVerfasst: 5. Jul 2012, 17:23 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 5. Jan 2012, 14:12
Beiträge: 556
So, kurzes Update zu dem traurigen Haufen, der momentanen Unterbringung und ein Hinweis, wie es für die Tiere weitergeht:

30er Spinnenwürfel, zeitweise von oben mit einer Schreibtischlampe erwärmt und beleuchtet
Sphincterochila candidissima: 15x :arrow: Sind zum größten Teil mit einem Kalkdeckel verschlossen und schlafen wohl, lediglich fünfe sind wach, fressen und baden ausgiebig und scheinen momentan ganz gut zurecht zu kommen. Deshalb bleiben sie hier bei mir.

60er Aqua, unbeheizt
Theba pisana: ca. 35x :arrow: Ziehen bald zu einer netten Person aus diesem Forum, wo sie gut versorgt werden :D
Sombrero-Schneck: 1x (leider :() :arrow: Ich liebe sie, sie bleibt also!!!

80er Plastikbox mit reichlich Luftlöchern
Cornu aspersum: 6x :arrow: Die würde ich wohl abgeben, wenn sie sich wieder richtig fangen sollten.
Eobania vermiculata: 17x :arrow: Ziehen entweder mit den Theba aus oder bleiben bei mir, da bin ich mir noch nicht so sicher, denn sie gefallen mir recht gut, scheinen sich bei mir aber nicht gut einzuleben und nun überlege ich, was wohl am Besten für die Tiere wäre. In kompetente Hände geben, aber sie dafür nochmal einen Umzug mitmachen lassen oder sich selbst weiter um sie zu bemühen, damit aber in Kauf zu nehmen, dass die angeschlagenen Tiere von einem absoluten Anfänger in Sachen europäische Schnecken versorgt werden . Tjaaaa... :whisper:

Ich habe, wie ihr lesen könnt, die Becken jetzt doch anders verteilt, weil ich mir dachte, dass sich die Theba ja wohlfühlen, also in dem Becken bleiben sollten, in dem es so gut klappt und die Cornu und Eobania es eben nicht gut fanden und jetzt mehr Platz, eine bessere Belüftung und frisches Substrat haben. Ich habe Bio-Anzuchterde und Pinienborke dazu gemischt, letztere soll ja auch angeblich eine antibakterielle Wirkung haben, wenn ich nicht irre...

Hier ein paar Bilder der wunderschönen Eobania (???), die sich jetzt hoffentlich ein bisschen fangen werden.

Dateianhang:
20120705_075914klein.jpg


Dateianhang:
20120705_075922klein.jpg


Dateianhang:
20120705_075939klein.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Liebe Grüße
Anna


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de