(Achat-) Schnecken vom Wienerwald

Das Forum für Schneckenhalter und Züchter aller Arten
Guest Announcements

Hallo lieber Gast

Schön, das Du unsere Seite besuchst. Möchtest Du an unserem Forenleben teilnehmen und dich hier einbringen? Als registrierter Benutzer genießt du zahlreiche Vorteile: Du kannst Beiträge schreiben, Fragen stellen, Nachrichten an andere Mitglieder schicken, Angebote einsehen, etc....durch eine Registrierung werden auch weitere Forenbereiche einsehbar.

Bild

Also, zögere nicht lange und registriere dich....wir freuen uns dich kennenzulernen.


Aktuelle Zeit: 16. Jul 2018, 11:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Archachatina purpurea
BeitragVerfasst: 31. Jan 2013, 19:48 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 17. Okt 2010, 12:06
Beiträge: 611
Archachatina purpurea


aus Bequaert, p. 191ff:

Schale mittelgroß, nicht über 100 mm, verlängert-eiförmig, fest[schalig], opaque [milchig-trübe], am breitesten im unteren Drittel. Gewinde stark erhöht, beträchtlich schmaler als die Basis, bildet dabei einen breiten Kegel, endend mit einem breit gerundeten, kuppelförmigen Apex. Sechs bis sechsdreiviertel Windungen, von der dritten [Windung] an deutlich und zunehmend konvex, mit engen, halbwegs tiefen Nähten. Bereich unterhalb der Naht des letzten Umganges breit und abgeflacht, abgesetzt durch eine tief eingeprägte Linie, die an der vorletzten Windung beginnt. Die oberen drei Windungen (einschließlich der nepionischen [embryonalen] Schale) bilden eine halbkugelige Kuppel, erste Windung abgeflacht; die folgenden Windungen allmählich in Höhe und Breite zunehmend. Letzte Windung hoch, bauchig, stärker konvex als die vorletzte Windung, zwei Drittel bis drei Viertel der gesamten Gehäuse-Höhe des Schale in frontaler Ansicht. Mündung kurz, breit, fast halbkreisförmig, etwas über die Hälfte der Gesamt-Höhe der Schale; Außenrand stark, aber gleichmäßig
gekrümmt. Innen variierend von blassem Weinrot bis zu dunklem Lila, gewöhnlich mit einem breiten, schwärzlich-lila inneren Rand. Außenlippe dünn, scharf, weder ausladend noch erweitert (noch nicht einmal bei den größten betrachteten Gehäusen), im Profil sehr leicht nach vorne verlängert, nicht absteigend an der Insertion [Anheftungsstelle] an der letzten Windung. Parietale Wand mit einer purpur-roten Glasur. Columella purpur-rot, breit, scharf abgestutzt dicht an der Basis der Mündung. Purpurfarbiger Bereich der parietalen Wand und der Columella oft mit einem schmalen, dunkel-purpurbraunem Saum auf der letzten Windung. Jüngstes untersuchtes Gehäuse 18,5 mm hoch, mit dreieinhalb Windungen, mit nepionischen [embryonalen] Windungen dicht gekörnt in regelmäßigen spiraligen, aber ziemlich schlecht definierten senkrechten Reihen, mit Ausnahme der ersten Windung, die sehr fein senkrecht gerunzelt ist; frühe Skulptur bei adulten Schalen gewöhnlich zum Teil oder gänzlich abgetragen. Die Körnelung bedeckt die folgenden Windungen gänzlich, allmählich gröber werdend, leicht mit unbewaffnetem Auge auf der Endwindung zu sehen, wo sie sich auf den Rand der Außenlippe und zur Basis der Columella hin ausbreitet, allerdings schwächer und mehr oberflächlich unterhalb der Peripherie; auf der letzten Windung neigt sie [die Körnelung] auch dazu, sich in kurze, leicht gebogene senkrechte Striemen zu verlängern. Periostracum dünn, stumpf, bleich oliv-gelb, üblicherweise auf den frühen Windungen verloren gegangen, die dann pink bis hell weinrot sind und mit ziemlich schwachen dunkelroten senkrechten Streifen versehen sind. Vorletzte und letzte Windung ausgewachsener Schalen mit fast geraden, schmalen, dunkelbraunen senkrechten Streifen oder Linien, in unregelmäßigen Abständen und beträchtlich in ihrer Anzahl variierend, und zusätzlich mit verstreuten dunklen Punkten oder Flecken. Bei sehr jungen Gehäusen besitzt die Columella einen offenen Schlitz, der sich schließt, bevor die Schale 23 mm Höhe erreicht.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Pilsbry, MC17, pp. 114ff
Eiförmig, ziemlich fest. Die letzten beiden Windungen gelb oder grünlich-gelb mit undeutlichen schwärzlichen oder rötlichen Streifen und gewöhnlich mit verstreuten dunklen Punkten; die ersten drei Windungen gewöhnlich pink. Oberfläche fein kreuzförmig-gekörnt, die Körnelung zur Basis hin nur noch in Resten vorhanden. Sechs bis sechseinhalb Windungen, konvex, unter der Naht eingedrückt und eingekerbt von einer oder mehreren Linien, die einen Rand[zone] an der Naht definieren. Apex sehr stumpf. Mündung schräg, typischerweise innen violett, aber üblicherweise lila-purpurn. Lippe und Columella in derselben Farbe, mit einem schmalen purpur-braunen Rand. West-Afrika.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Archachatina purpurea
BeitragVerfasst: 26. Nov 2013, 12:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16. Okt 2010, 22:19
Beiträge: 3390
Wohnort: Schweiz: Luzern
Wolfgang war so lieb und hat für uns eine kleine Tabelle zur Differentialdiagnose erstellt.
Gilt alles nur für ausgewachsene Exemplare!



Archachatina purpurea: kleiner als ventricosa (nämlich kaum über 100 mm).

Archachatina ventricosa: deutlich breiter/bauchiger als purpurea

Archachatina purpurea: Mündung etwas über die Hälfte der Gesamt-Höhe der Schale / ventricosa: Mündung drei Fünftel der Länge des Gehäuses (also etwas höher als bei purpurea)

Archachatina purpurea: Außenlippe dünn, scharf, weder ausladend noch erweitert / ventricosa: Außenlippe erweitert, innen verdickt.

Archachatina purpurea: Innenbereich der Außenlippe gewöhnlich mit einem schwärzlich-lila Band.

Pilsbry schreibt auch noch: ventricosa mit deutlicheren Grün-Anteilen der Schale als bei purpurea, ventricosa weniger deutlich geflammt, ventricosa oft mit bleichen, dreieckigen Flecken und bei ventricosa ist die Mündung eher blutrot.

Hier noch mal die Abbildungen (links purpurea, rechts ventricosa):

Bild Bild
________Archachatina purpurea________________________________________ Archachatina ventricosa



Diese Kriterien müssten bei ausgewachsenen Exemplaren vielleicht doch ein bisschen weiterhelfen, bezüglich Körnung der Schale und Färbung sind die beiden Arten wohl sehr ähnlich (und beide dann natürlich auch noch variabel).

Um noch ein mal zu verwirren: Brunni (der sich viel besser mit den Achatinidae auskennt als ich, ich hab´ ja keine Ahnung) schrieb mal, es gäbe drei sehr ähnliche Arten:

„Arch. purpurea Gmelin, 1850: described for ages, from Ivory Coast and Ghana.
Arch. degneri Bequart & Clench, 1936: quite recent, said to be very similar to previous one but inhabiting Togo/Benin
Arch. puylaerti Mead, 1998: very recently described, said to be indistinguishable from A. degneri without anotomical disection, also inhabiting Togo/Benin.”

(Anmerkung: Gmelin, 1850 muss falsch sein, da war Gmelin bereits seit 46 Jahren tot……).
Also:
purpurea: schon sehr lange beschrieben, von der Elfenbeinküste (Côte d'Ivoire) und Ghana
degneri: sehr ähnlich purpurea, aber von Togo/Benin
puylaerti: erst kürzlich beschrieben, wohl ohne Sektion von degneri nicht zu unterscheiden, auch von Togo/Benin.

Insofern (falls das alles so stimmen sollte) frage ich mich, wer die Sektionen gemacht hat, um puylaerti von degneri zu unterscheiden (denn puylaerti gibt´s ja angeblich im Handel). Vielleicht hat das ja irgendeine Uni gemacht….. . Vielleicht auch nicht.

Kurz: ohne genaue Fundort-Angabe und ohne Sektionen ist das alles ein ziemlich hilfloses Stochern mit langen Stangen im Nebel……

_________________
Liebe Grüsse aus der Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de