Vitamintropfen bzw. -puder für Reptilien

Heilmittel, Bäder...usw...
Antworten
Benutzeravatar
de_schnegge
Mini Schneck
Beiträge: 32
Registriert: 4. Okt 2014, 08:52

Vitamintropfen bzw. -puder für Reptilien

Beitrag von de_schnegge »

Halli Hallo,

hat schon mal jemand solche Vitamintropfen bzw. -puder für Reptilien den Schnecks gegeben? Das gibt es auch für Schildis mit D3. Ich denke, dass es nicht notwendig ist, wenn sie abwechslungsreich ernährt werden.

Aber wenn es ihnen schlecht geht und sie nicht viel fressen könnte man sie da unter Haferflocken mischen? Hat damit jemand Erfahrung?

LG Caro
:grinz:
Let me show you the world in my eyes;)

Benutzeravatar
de_schnegge
Mini Schneck
Beiträge: 32
Registriert: 4. Okt 2014, 08:52

Re: Vitamintropfen bzw. -puder für Reptilien

Beitrag von de_schnegge »

Hallo Leute,

da mich die Frage selbst sehr interessiert hat, habe ich ZooMed selbst eine Mail geschrieben. Mir wurde da auf jeden Fall davon abgeraten. Er hat mich auf ZooMed Calcium verwiesen und meinte, dass ich das den Schnecken geben könnte, allerdings ohne D3.

Ich denke, lieber Finger weg!

LG
Let me show you the world in my eyes;)

Benutzeravatar
goofy
Administrator
Beiträge: 2556
Registriert: 16. Okt 2010, 22:19
Wohnort: Schweiz: Luzern
Kontaktdaten:

Re: Vitamintropfen bzw. -puder für Reptilien

Beitrag von goofy »

Ja...wenn man seine Schnecken abwechslungsreich füttert und auch hin und wieder ein paar Wildkräuter anbietet und natürlich Sepia, dann sollte das ausreichen...

nebst dem herkömmlichen vitaminarmen Gemüse, welches viel Wasser enthält mögen Schnecken auch Kohlrabiblätter, dieses ist reich an pflanzlichen Proteinen und Ballaststoffen...

Radieschenblätter sind reich an Vitamine und antibakteriellen Senfölen ...auch Karottenkraut wirkt antiseptisch und wird von den Schnecken gefressen..

immer mal wieder etwas neues testen... ;)
Liebe Grüsse aus der Bild

Bild

Flyingdragon
Schneckenei
Beiträge: 10
Registriert: 4. Jun 2015, 09:22
Wohnort: Oberbayern

Re: Vitamintropfen bzw. -puder für Reptilien

Beitrag von Flyingdragon »

Ich denke auch dass die abwechslungsreiche Fütterung ausreichen sollte.
Mit dem herkömmlichen Obst und Gemüse, mäßigen Gammarusgaben und regelmäßigem Futterkalk sollten die Bedürfnisse unserer Schützlinge gestillt sein (es sei denn, es gibt noch etwas, was wir ihnen nicht bieten können).
viele Grüße

die_clauz

Re: Vitamintropfen bzw. -puder für Reptilien

Beitrag von die_clauz »

Hallo,
der Beitrag von de_schnegge ist ja nun schon eine Weile her, aber weiß vielleicht sonst jemand, warum gerade vom D3 abgeraten wurde? Habe dazu jetzt irgendwie nichts auf dem Schirm.
Viele liebe Grüße, Claudia

Benutzeravatar
erika
Schneckenkönig
Beiträge: 3756
Registriert: 16. Okt 2010, 15:35
Wohnort: Landkreis Darmstadt-Dieburg
Kontaktdaten:

Re: Vitamintropfen bzw. -puder für Reptilien

Beitrag von erika »

Hab ich auch nicht.
Vielleicht ist die zusätzliche Vitamingabe ja nur deshalb angedacht worden, weil sie beim Menschen positive Wirkung verspricht. Ich finde aber, dass es für Schnecken viel wichtiger ist, den Bedarf an Spurenelementen zu decken.Viele benutzen ja die Kokosbricks als Bodengrund, da ist null,null drin.Walderde wäre hier bestimmt sinnvoller.

Erika
Bild

die_clauz

Re: Vitamintropfen bzw. -puder für Reptilien

Beitrag von die_clauz »

Hallo,
ja, auf jeden Fall. Sachen "von draussen" sind in vielerlei Hinsicht positiv. Ich benutze zwar auch Kokoshumus - allerdings nur als billiges bzw bequemes Füllmaterial (das es auch ist und es sollte auch nur als das angesehen werden, kein vollwertiger Bodengrund...), es speichert ja schon optimal Feuchtigkeit. Gerade bei unproblematischen (nicht-Substratfressern) Schnecken zur anfänglichen Aufzucht, da man da öfter das Substrat wechseln muss, wenn die Behältnisse nicht so groß sind. Allerdings gibt es bei mir kein einziges Becken und keine Box, in der nicht auch Laub und zumindest eine Handvoll Erde aus dem Wald ist. Seit ich in jedem Terrarium auch Totholz habe (einige Monate) ist das mikroklima im Boden perfekt. DIe Bodenlebewesen sind schön ausgeglichen (keine Springschwanz-Expolosion). Und die meisten Schneckenarten fressen das Holz auch. Man sieht schön die Fraßspuren. Ansonsten würde ich goofy's Beitrag so unterschreiben.. Bei mir gibts (gerade jetzt, wo es so viel leckeres, frisches und welkes Grünzeug draussen gibt!) höchstens zwei Mal, eher ein Mal die Woche Obst oder Gemüse, ansonsten gibts verschiedene Wildkräuter, Blumen, Blätter von Zucchini, Mais usw aus dem Garten, Zweige von Bäumen... da wird alles ausprobiert. Und das wenigste wird nicht gefressen.
Ich geh also auch stark davon aus, dass keine Vitaminpräparate nötig sind ;)
Viele liebe Grüße, Claudia

Benutzeravatar
erika
Schneckenkönig
Beiträge: 3756
Registriert: 16. Okt 2010, 15:35
Wohnort: Landkreis Darmstadt-Dieburg
Kontaktdaten:

Re: Vitamintropfen bzw. -puder für Reptilien

Beitrag von erika »

Ja,das nenne ich eine vollwertige Kost. Super ! :grinz:

Erika
Bild

Antworten