(Achat-) Schnecken vom Wienerwald

Das Forum für Schneckenhalter und Züchter aller Arten
Guest Announcements

Hallo lieber Gast

Schön, das Du unsere Seite besuchst. Möchtest Du an unserem Forenleben teilnehmen und dich hier einbringen? Als registrierter Benutzer genießt du zahlreiche Vorteile: Du kannst Beiträge schreiben, Fragen stellen, Nachrichten an andere Mitglieder schicken, Angebote einsehen, etc....durch eine Registrierung werden auch weitere Forenbereiche einsehbar.

Bild

Also, zögere nicht lange und registriere dich....wir freuen uns dich kennenzulernen.


Aktuelle Zeit: 16. Dez 2018, 23:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pomatias elegans
BeitragVerfasst: 18. Okt 2010, 14:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17. Okt 2010, 18:58
Beiträge: 2205
Wohnort: bei Stuttgart
Pomatias elegans
(Schöne Landdeckelschnecke)

Das 13-18x9-12 Millimeter große Haus ist relativ schlank und konisch mit 4,5 Umgängen.
Die Grundfarbe des rilligen Gehäuses variiert von hellgelb bis hellrot, darauf sind dunkelrote bis violette Bänder.

Wie alle Landdeckelschnecken kann sie ihr Gehäuse mit einem Operculum aus Kalk verschließen.

Der Körper ist braungrau gefärbt. Der Kopf ist rüsselartig verlängert und die langen Fühler weisen ein Querstreifenmuster auf.

Der Fuß ist durch eine Längsfurche zweigeteilt. Zur Fortbewegung wird der eine Fußteil in der Luft vorgeschoben und dann abgesetzt. Dann folgt die zweite Fußhälfte auf die gleiche Art.

Sie ist in Westeuropa (Südengland, Teile von Deutschland und Dänemark) und im Mittelmeerraum verbreitet.

Dort lebt sie versteckt in Trockenwiesen mit lockerer, steiniger Erde, in der sie sich vergräbt. Man kann sie auch bei Büschen oder Hecken finden.

Die Schöne Landdeckelschnecke benötigt kalkhaltige Böden und fühlt sich bei Temperaturen von 25°C bis 30°C am wohlsten.

Je nach Verbreitungsgebiet hält sie Winter- oder/und Trockenruhe, die mehrere Monate dauern kann. Ihre Umgebungstemperatur sollte dabei -6°C nicht unterschreiten, auch diese Temperatur kann sie nur für kurze Zeit überleben. Nach der Winterruhe wird sie bei Temperaturen von 10°C bis 11°C wieder aktiv. Aus der Trockenruhe erwacht sie mit den ersten Regenfällen.

Die Art ist vorwiegend nachtaktiv (hohe Luftfeuchtigkeit), verträgt feuchte Böden allerdings nicht länger als einen Monat.

Sie ernährt sich von abgestorbenen Pflanzenteilen (trockene Blätter und sich zersetzendes Holz)
und kann sogar reine Zellulose verdauen.

Die Schöne Landdeckelschnecke ist getrennt geschlechtlich. Die Männchen haben ein etwas kleineres und schlankeres Gehäuse als die Weibchen, und eine engere Gehäusemündung.

Paarungen finden von Frühjahr bis Herbst statt, Eiablagen alerdings nur im Herbst. Die kugeligen Eier mit zwei Millimetern Durchmesser werden einzeln abgelegt und direkt nach der Ablage vom Weibchen mit einer Schleimschicht überzogen. Dadurch kleben an ihnen Steine und Erde und sie sind gut getarnt. In den kälteren Gebieten schlüpft nur ein Teil der Jungtiere im Herbst, der andere Teil überwintert im Ei und schlüpft im Frühling.

Die Schöne Landdeckelschnecke wird vier bis fünf Jahre alt.

Bild

Bild

(Fundort: Korfu)

_________________
LG Nathalie

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pomatias elegans
BeitragVerfasst: 18. Okt 2010, 14:26 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 17. Okt 2010, 12:06
Beiträge: 611
So, ich versuche mal schnell, die häufigsten Pomatias- Arten aus dem Mittelmeer-Raum aufzudröseln. Sie gehören zur Familie der Pomatiasidae. Alles weitere zu Pomatias elegans hat Nathalie ja schon ganz toll beschrieben.

Frontalansichten mediterraner Pomatias-Arten. Links: Pomatias elegans (O.F. Müller, 1774). Mitte: Pomatias rivulare (Eichwald, 1829). Rechts: Pomatias sulcatus (Draparnaud, 1801) (= Tudorella sulcata):
BildBildBild
Fundorte: Pomatias elegans von Slowenien, Istrien, Strunjan. Pomatias rivulare: Türkei, Antalya, Sillion. Pomatias sulcatus: Italien, Nordwesten von Sardinien. P. elegans und P. sulcatus sind relativ schlank, während die recht dickwandige P. rivulare im Verhältnis zur Höhe deutlich breiter ist als die anderen beiden Arten.

Fundort von P. elegans: Slowenien, Istrien, Strunjan (östlich von Piran), leer vor den Salinen in Ufer-Nähe:
Bild

Bei P. elegans sind die Spiralrippen etwa gleich breit wie die Zwischenräume; durch Radiärrippen entsteht ein typisches Gitter-Muster. Dieses zeigt sich auf dem gesamten Windungsumfang, also oberhalb und unterhalb der Windungs-Peripherie.
Links: Mündungsbereich von P. elegans, rechts: Gitter-Muster auf der vorletzten Windung.
Bild Bild

P. rivulare hat kräftigere Spiralrippen als P. elegans, die aber unterhalb der Windungsperipherie schwächer werden. Aufgrund der recht schwachen Radiärrippen und der deutlicheren Spiralrippen entsteht i.a. kein so deutliches, gleichmäßiges Gittermuster wie bei P. elegans.
Spiralrippen auf der letzten Windung von P. rivulare, nach unten hin schwächer werdend:
Bild

Bei P. sulcatus sind die Spiralrippen kräftig und haben zudem einen größeren Abstand als bei P. elegans; im Gegensatz zu P. rivulare sind sie auch unterhalb der Peripherie sehr deutlich.
Links: Spiralrippen dicht vor der Mündung bei P. sulcatus. Rechts: Unterseite der letzten Windung (links oben in der Abbildung: schlitzförmiger Nabel).
Bild Bild

Tja, ich habe jetzt nicht alle Unterschiede zwischen den genannten Arten beschrieben, aber es sollte wohl trotzdem reichen, sie auseinander zu fieseln.
Anmerkung: in der Türkei gibt es noch eine weitere Art, P. olivieri (L. Pfeiffer, 1846).

Literatur:
FECHTER, R. & G. FALKNER: Weichtiere - Europäische Meeres- und Binnenmollusken -- Reihe Steinbachs Naturführer, Mosaik-Verlag München, 1990
KERNEY, M.P., CAMERON, R.A.D. & J.H. JUNGBLUTH: Die Landschnecken Nord- und Mitteleuropas -- Verlag Paul Parey Hamburg und Berlin, 1983
SCHÜTT, H.: Die türkischen Landschnecken 1758-2000 -- Acta Biologica Benrodis, Suppl. 4, Verlag Natur & Wissenschaft Solingen, 3. Aufl. 2001


Liebe Grüße: wolf


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de