(Achat-) Schnecken vom Wienerwald

Das Forum für Schneckenhalter und Züchter aller Arten
Guest Announcements

Hallo lieber Gast

Schön, das Du unsere Seite besuchst. Möchtest Du an unserem Forenleben teilnehmen und dich hier einbringen? Als registrierter Benutzer genießt du zahlreiche Vorteile: Du kannst Beiträge schreiben, Fragen stellen, Nachrichten an andere Mitglieder schicken, Angebote einsehen, etc....durch eine Registrierung werden auch weitere Forenbereiche einsehbar.

Bild

Also, zögere nicht lange und registriere dich....wir freuen uns dich kennenzulernen.


Aktuelle Zeit: 15. Nov 2018, 17:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Helix pomatia - mitteleuropäische Weinbergschnecke
BeitragVerfasst: 17. Okt 2010, 22:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16. Okt 2010, 22:19
Beiträge: 3390
Wohnort: Schweiz: Luzern
Helix pomatia – Mitteleuropäische Weinbergschnecke:

Die Weinbergschnecke (Helix pomatia) ist eine ausgewachsen bis zu 50 mm grosse und etwa 60 g schwere, gehäusetragende Landschnecke, die systematisch zu den Landlungenschnecken (Stylommatophora) und hier zur Familie der Helicidae gerechnet wird. Sie kommt vor allem auf kalkreichen, feuchten Böden vor.

Die Paarung der Weinbergschnecke wird von einem ausgedehnten Paarungsvorspiel begleitet, in dessen Verlauf die Geschlechtspartner sich einen so genannten Liebespfeil in den Fuß stoßen.
Die Eier der Weinbergschnecke sind etwa 6 mm groß und werden im Frühsommer in einem 5-10cm tiefen Erdloch abgelegt.
Bild Bild

Weinbergschnecken überwintern, indem sie ihr Gehäuse mit einem Kalkdeckel verschließen und sich in einem geschützten Erdloch verstecken.
Bei starker Trockenheit im Sommer und damit verbundenem Wassermangel können Weinbergschnecken auch einen Trockenschlaf halten. Sie verschließen sich dazu ebenfalls mit einem Deckel und verzögern damit die Verdunstung des im Körper gespeicherten Wassers. Da die Vorbereitung auf die Trockenstarre mit einer tiefgreifenden Umstellung des Stoffwechsels und der Erzeugung des Deckels verbunden ist und für die Schnecke eine Belastung darstellt, kann sie nicht beliebig begonnen oder unterbrochen werden.

Fühlt sich eine Weinbergschnecke bedroht, fängt sie an zu schäumen und mit dem Häuschen nach rechts und links zu wackeln.. http://www.youtube.com/watch?v=yUwVej6f92s
Bild


Weinbergschnecken sind im Westen bis nach Mittelfrankreich und Südengland, im Norden bis nach Südschweden und –norwegen, im Osten bis nach Estland, Weißrussland und die westliche Ukraine sowie im Süden bis Norditalien, auf der Balkanhalbinsel bis nach Mazedonien verbreitet. Je nach Region, gibt es ziemliche Unterschiede bez. Größe und Färbung.

Überwüchsige Riesenformen mit mehr als 60mm Durchmesser werden durch parasitäre Saugwurmlaven hervorgerufen, welche die in der Mitteldarmdrüse eingebettete Keimdrüse zerstören, so dass das Tier nicht geschlechtsreif wird und deshalb ständig weiterwachsen muss.

In freier Natur kann sie ein Alter von acht Jahren erreichen, bei Gehegeschnecken ist bei guter Pflege eine Lebenserwartung von 20 Jahren nicht selten.

Weinbergschnecken stehen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sowie auch in vielen anderen Ländern, unter Naturschutz (in Deutschland: „besonders geschützt“ nach Anlage 1 zur Bundesartenschutzverordnung).


(Quelle Wikipedia)

Helix pomatia – Mitteleuropäische Weinbergschnecke:

Größe: Durchmesser bis zu 50 mm und einem Gewicht von bis zu 60 Gramm
Geschlechtsreife: nach der zweiten Überwinterung
Gelegegröße: bis 60 Eier

BildBildBild

Paarungsspiel
BildBildBild


Bild
(Kopie einer Pfurtscheller Wandtafel (1950) mit Darstellung des Baus von Helix pomatia in vier Abbildungen (Eingeweidesitus, Schema der Hauptnervenstränge, Schema der Lage des Verauungstrakts, Habitus)

Bild
Bild Universität Hildesheim

und zum Schluss noch ein lustige Geschichte
http://www.helix-pomatia.de/schneckenkonig.html

_________________
Liebe Grüsse aus der Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helixarten.....Weinbergschnecken
BeitragVerfasst: 29. Mai 2011, 14:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16. Okt 2010, 22:19
Beiträge: 3390
Wohnort: Schweiz: Luzern
Auch bei frei lebenden Schnecken kann es durch äusserliche Einflüsse /Veränderungen zu einer Fehlbildung am Gehäuse kommen.

Bild

Bild

_________________
Liebe Grüsse aus der Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helixarten.....Weinbergschnecken
BeitragVerfasst: 9. Jul 2011, 11:59 
Offline
Schneckenkönig
Benutzeravatar

Registriert: 17. Okt 2010, 12:06
Beiträge: 611
Juhu!
Winzige Randbemerkung: in Deutschland ist nach meiner aktuellen Kenntnis nicht nur Helix pomatia, sondern auch Cornu aspersum eine "besonders geschützte" Art (bezüglich der einheimischen Populationen). Quelle: Bundesartenschutzverordnung.
Was man damit jetzt macht, ist eine ganz andere Frage....... ;).
Liebe Grüße: wolf


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de