Achatina Albopicta albino (Hybriden??????)

Fragen zu Herkunft, Aussehen, usw.
Benutzeravatar
Stefanie.BS
Moderator
Beiträge: 258
Registriert: 27. Jan 2013, 21:03
Kontaktdaten:

Re: Achatina Albopicta albino (Hybriden??????)

Beitrag von Stefanie.BS »

Auch wenn es hier schon eine Weile her ist - darüber bin ich gerade zufällig gestolpert: http://translate.googleusercontent.com/ ... imvanDFVMg

Benutzeravatar
goofy
Administrator
Beiträge: 2556
Registriert: 16. Okt 2010, 22:19
Wohnort: Schweiz: Luzern
Kontaktdaten:

Re: Achatina Albopicta albino (Hybriden??????)

Beitrag von goofy »

vielen Dank Steffi für den Link...

ich frage mich was aus diesen Schnecken geworden ist...man liest nichts mehr darüber und Fotos werden auch keine in den Foren oder FB-Seiten gezeigt...
Liebe Grüsse aus der Bild

Bild

Benutzeravatar
Lilie
Kulinarik-Chefin
Beiträge: 1311
Registriert: 20. Okt 2010, 07:32
Wohnort: Niederösterreich/im Auge des Sturms

Re: Achatina Albopicta albino (Hybriden??????)

Beitrag von Lilie »

Ingo Fritzsche hat geschrieben:
2. Natürliche Zuchtwahl. Die Ursprüngliche Züchterin dieser besprochenen Tiere hat dies über mehrer Jahre getan und mir dies gezeigt und versichert, ich hatte auch extra nochmal nachgefragt.
Die Erfahrung hat aber gezeigt das, dass nur bedingt klappt, weil man viele der "Sonderschnecken" nicht durchbekommt, ganz zu schweigen sie paarungsfähig zu bekommen und DANN auch noch den gewünschten Effekt erhällt (noch mal ganz zuschweigen diesen trägereffekt über generationen beibehällt)

Benutzeravatar
Stephie
Moderator
Beiträge: 107
Registriert: 14. Jan 2013, 15:04
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Achatina Albopicta albino (Hybriden??????)

Beitrag von Stephie »

Was mich viel mehr interessieren würde, ob jemand der Hobbyhalter die nur diese Tierchen zusammenhalten mal Nachwuchs von ihnen hatten und wie der aussieht.

Benutzeravatar
Sandy
Grosser Schneck
Beiträge: 184
Registriert: 23. Okt 2010, 18:39

Re: Achatina Albopicta albino (Hybriden??????)

Beitrag von Sandy »

Wenn ich mich recht erinner, hat Ingo in Hamm Achatina albopicta albino verkauft, bei denen es sich um eigene Nachzuchten handelte.
Liebe Grüße
Sandra

Sunshine1804
Schneckenei
Beiträge: 2
Registriert: 18. Jul 2016, 12:04

Re: Achatina Albopicta albino (Hybriden??????)

Beitrag von Sunshine1804 »

Also die ursprünglichen Beiträge sind zwar auch schon etwas äter, aber vielleicht liest ja doch noch ab und an jemand rein.

Wir haben seit ca. 2 Monaten diese Hybriden (so es denn tatsächlich welche sind). und zwar aus der Nachzucht von 2 dieser ebenfalls Hybriden und sie sehen genau so aus. Also fulica whita jade x achatina abolpicta (genau wie die von dem Link der tschechischen Seite).

Mir wurden diese Schneckis allerdings weder als Albopicta noch als Hybriden gegeben, sondern als albino Retis *g* und als Schneckenneuling hatte ich ja keine Ahnung :D

Die Frau hatte ganz viele davon aus eigener Nachzucht und alle sehen so aus wie meine, die mittlerweile schon auf 8cm Gehäuselänge kommen. Sind in den knapp 2 MOnaten die wir sie haben zwischen 3 und 4 cm gewachsen. :slow:

Ich hoffe, dass meine auch irgendwann mal Eiern in nächster Zeit (Geschlechtsreif sollten sie sein mittlerweile) und werde euch natürlich berichten. Wie man hier ein Foto anhängen kann weiß ich leider noch nicht. Ich werde mich melden, falls wir mal Nachwuchs von den Schneckis bekommen. Wir haben nur Diese und davon 5 Stück :)

Benutzeravatar
erika
Schneckenkönig
Beiträge: 3756
Registriert: 16. Okt 2010, 15:35
Wohnort: Landkreis Darmstadt-Dieburg
Kontaktdaten:

Re: Achatina Albopicta albino (Hybriden??????)

Beitrag von erika »

Also, Reticulata werden in einem Jahr bis 20cm (Häuschenlänge) groß. Du brauchst dann ein mindestens 1Meter großes Terrarium und musst wöchentlich den Bodengrund nach Eiern absuchen. Jede deiner Schnecken kann etwa 50 Eier legen.........

Aber versuch doch mal Fotos zu zeigen, dann kann man die Tiere besser bestimmen.

Erika
Bild

Antworten